Über mich


Mein Name ist Jana Rösch-Müller.

Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder und
wohne mit meiner Familie im Saale-Holzland-Kreis.

Ich verfüge über mehr als 25 Jahre
Berufserfahrung im Büro- bzw. Verwaltungsbereich.
Wesentliche Themen waren dabei:

Reklamations- und Beschwerdemanagement
Kundenservice/-beratung
Projektleitung, Büroorganisation /-leitung
Forderungsmanagement

Seit Juni 2019 bin ich mit meinem Büroservice selbständig tätig.

Meine Ausbildungen / Abschlüsse:
Bürokauffrau (1995)
Betriebswirt (VWA, 1999)
Verwaltungsbetriebswirt (VWA, 2010)

Meine Zertifikate
Ausbildereignungsprüfung
(IHK, 1996)
Zwangsverwalter
(IHK, 2007)
Burnout-Berater
(Paracelsus Schule Jena, 2018)
Betreuungsrecht
(Kommunales Bildungswerk e.V., 2018)
Achtsamkeitstrainer
(Paracelsus Schule Erfurt, 2019)
gepr. Psychologische Beraterin (VFP)
(2020)
Nachlasspflegschaft
(Kommunales Bildungswerk e.V., 2019)

Idee für Gründung


Immer wieder erlebe ich in meinem privaten Umfeld, dass Menschen nicht mit der in allen Lebensbereichen fortschreitenden Digitalisierung Schritt halten können. Ohne Zugang zum Internet bleibt einem zwar einiges erspart, aber man wird auch schnell von vielem abgehängt. Beispielhaft seien hier Angebote und Informationen zu Veranstaltungen, Kontakt zu Behörden und Versorgungsträgern, Angebote für Konsumgüter, Sonderanfertigungen, etc. genannt.

Aus dieser Erkenntnis heraus reifte die Idee, einen Büroservice für Privatpersonen anzubieten. In einem von mir geführten und ausgestatteten Büro könnte ich gemeinsam mit dem Klient z. B. (Online-)Anträge ausfüllen, Behörden- und sonstige Schreiben erstellen, Kopien machen, etc.

Darüber hinaus kann ich mein bereits vorhandenes Wissen und Können im Büro- und Verwaltungsbereich nutzen und kleineren Unternehmen anbieten. Auch hier gibt es immer wieder Engpässe oder unerwarteten Mehraufwand, was der jeweilige Unternehmer nicht so ohne weiteres mit vorhandenem Personal oder selbst kompensieren kann. Dabei ist es egal, ob es sich um Ablage, Schriftverkehr, Inventur, Marketingaktionen, Digitalisierung, Archivierung oder Telefondienst handelt. Soweit es unterstützende Tätigkeiten sind, übernehme ich diese Arbeiten gern.

Mit diesem Ideenpaket im Kopf, hatte ich auch schnell einen passenden Namen für mein Unternehmen gefunden. Dieser drückt genau aus, was ich machen und wer ich sein will: ein Büroadjutant. Das Wort Adjutant stammt vom lateinischen adiuvare (helfen, unterstützen) ab und bedeutet so viel wie Gehilfe. Ich werde helfen und unterstützen.

Neben den Tätigkeiten rund ums Büro biete ich auch psychologische Beratung an. Hierfür habe ich eine 20monatige Ausbildung an der Paracelsus Schule Jena sowie Zusatzseminare besucht. Des Weiteren bin ich als ehrenamtliche Betreuerin tätig.


Ohne Zugang zum Internet bleibt
einem zwar einiges erspart,
aber man wird auch
schnell von vielem abgehängt.